GOTT UND DIE WELT

Veröffentlichung am 06. Mai 2020


Faszination der Helden

Pfarrer Hans-Joachim Winkens SAC
Pfarrer der Katholischen Pfarrei
Seliger Johannes Prassek, Rahlstedt
Tel: 677 23 37
e-Mail: hwinkens@web.de

Das Corona Virus hat alles bisher Dagewesene über den Haufen geworfen. Durch die Pandemie sind viele Menschen schon infiziert und krank geworden, etliche sind weltweit daran gestorben. Ein Medikament oder ein Impfstoff sind noch nicht gefunden. Wir werden noch lange mit der Krankheit, den Einschränkungen und wirtschaftlichen Konsequenzen leben müssen.

Auch als Kirche sind wir sehr eingeschränkt, und wir müssen es sein aus Solidarität mit den Schwachen, Kranken und Gefährdeten. Keine öffentlichen Gottesdienste können wir seit Wochen feiern. Selbst Papst Franziskus feierte in Rom praktisch allein die Gottesdienste der Kar- und Ostertage. Wir beten täglich für die Infizierten, die Kranken, Einsamen und auch für die Sterbenden und Toten. Wir danken für den Einsatz der Ärzte und Schwestern sowie aller Notdienste.

 

Wir nehmen die Leistung der stationären und häuslichen Pflegerinnen und Pfleger wahr und honorieren den Dienst der Verkäuferinnen, Busfahrer und Polizisten. Sie sind unsere Helden.

Schon früher wurden in der Kirche auch heilige Schutzpatrone mit bestimmten Krankheiten in Verbindung gebracht. Angefangen bei Blasius, der für Halskrankheiten zuständig ist, oder mit den Ärzten Cosmas und Damian, sowie mit Rochus und Sebastian, die als Pestheilige verehrt wurden, hatte man für jede Krise und Seuche einen Helfer. Zum Glück gibt es zu jeder Zeit Helden, die uns in Wort und Tat aus humanitären und religiösen Impulsen unterstützen, Rettung und Hilfe bringen oder auch bei Gott unsere Fürsprecher sein können, meint

Ihr Pfarrer P. Hans-Joachim Winkens SAC

 

Alle Artikel dieser Reihe erscheinen auch unter: reden-ueber-gott-und-die-welt.de