GOTT UND DIE WELT

Veröffentlichung am 04. März 2020


Gemeinsam bewegen wir etwas

Bernadette Kuckhoff
Dipl.--Theologin, Bakk. Phil.,
Personalreferentin in der Katholischen Pfarrei Seliger Johannes Prassek
b.kuckhoff@johannes-prassek.de

Frauen erheben ihre Stimme. Seit einiger Zeit besonders deutlich in der Katholischen Kirche. Unter dem Titel „Maria 2.0“ haben sich deutschlandweit viele Frauen zusammengeschlossen, um in der Kirche gemeinsam für die Rechte der Frauen einzutreten. Auch in Hamburg gibt es eine sehr aktive Gruppe. Mit vielen unterschiedlichen Aktionen zeigen die Frauen deutlich: „Ohne uns geht Kirche nicht!“ Die Aktion „Maria 2.0“ ist noch eine sehr junge und auf katholische Frauen begrenzte Gruppe, weil sie etwas in ihrer eigenen Kirche verändern wollen.

Vor ca. 130 Jahren hat sich bereits eine ökumenische Frauenbewegung gegründet. Damals brachte der Wunsch nach Frieden in der Welt und die Gleichberechtigung von Frauen auf allen, auch auf gesellschaftlichen Ebenen, die Frauen zusammen. Von Nordamerika ausgehend, wo sich die ersten Frauen aus unterschiedlichen christlichen Kirchen trafen, um gemeinsam zu beten und dadurch etwas in der Welt zu bewegen, ging die Bewegung weiter und umfasst mittlerweile 120 Länder.

 

Jedes Jahr am 1. Freitag im Monat März kommen Frauen und mittlerweile auch Männer, zusammen, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern und zu beten. Der Gottesdienst wird immer von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Auch Frauen aus Deutschland haben den Gottesdienst schon dreimal vorbereitet. In diesem Jahr ist das Land Simbabwe an der Reihe.

Während des Gottesdienstes und im gemeinsamen Austausch lernen die Zusammengekommenen das Land kennen, das für die Vorbereitungen verantwortlich war. Dadurch sind weltweit viele Hilfsprojekte entstanden, die zur Gleichberechtigung beitragen und junge Frauen und Mädchen unterstützen.

Wenn Sie mehr wissen wollen, kommen Sie einfach am 6. März um 15.00 Uhr in die Kirche Alt-Rahlstedt, Pfarrstr. 19/Rahlstedter Str. 79 oder um 18.00 Uhr in die Martinskirche, Hohwachter Weg 2. Sie sind herzlich eingeladen!

Ihre Bernadette Kuckhoff

 

Alle Artikel dieser Reihe erscheinen auch unter: reden-ueber-gott-und-die-welt.de