GOTT UND DIE WELT

Veröffentlichung am 19. Juli 2017


Wer ist mein Nächster?

Klaus Eddicks
Mariä Himmelfahrt
Tel: 677 17 21

 

Die Fotos in der Zeitung und die Bilder im Fernsehen vom G20-Treffen lassen die Hamburger zornig, wütend, traurig, verzweifelt, rat- und sprachlos zurück. Eine meist liberale und weltoffene Stadt ist nicht nur in den Straßen, z.B. in der Schanze, zerstört worden, sondern auch ihre tolerante Haltung anderen Menschen gegenüber ist arg ins Wanken geraten. Das beste Beispiel ist wohl der Rechtsanwalt der roten Flora, der mit seiner Stellungnahme im Fernsehen zu den Krawallen für Empörung sorgte. Zurück bleiben Hamburger und Hamburgerinnen, die fest von dem Gewaltmonopol des Staates überzeugt waren und sich nun getäuscht sehen. Ihnen ist gewissermaßen zumindest teilweise der Boden unter den Füßen weggezogen worden. Nur eine konsequente Verfolgung und Verurteilung dieser Täter kann all die lädierten Vorstellungen von einer wehrhaften Demokratie in einem Rechtsstaat wieder geraderücken.

 

Was hat all das mit „Gott und die Welt“ zu tun? Manche werden meinen: Nicht viel, vielleicht sogar gar nichts! Aber es lohnt sich doch einen zweiten Blick zu riskieren. Einer der wichtigsten Grundsätze des Christentums ist die Nächstenliebe, die Solidarität z.B. mit den Schwachen, den Armen und den Verfolgten unserer Gesellschaft. Unser Papst Franziskus beweist es immer wieder. Indes sind all die jungen Männer, die marodierend und brandschatzend durch die Straßen von Altona und Eimsbüttel zogen, im christlichen Sinne meine Nächsten? Selbst wenn sie nach Recht und Gesetz verurteilt werden, bestimmen Zorn, Wut, Trauer, Unverständnis und Fassungslosigkeit meine Gedanken. Aber sind sie gute Ratgeber? Ich weiß es nicht. Andererseits: „Gott ist Liebe!“ und Liebe verzeiht eigentlich alles, wenn man bereut. Oder nur vieles? Zweifel bleiben und ich muss gestehen, dass ich im Augenblick keine eindeutige Antwort weiß.

Ihr Klaus Eddicks

 

Alle Artikel dieser Reihe erscheinen auch unter: reden-ueber-gott-und-die-welt.de